ov-logo-w ov-logo-b600
Twitter
@orgavision ∙ 11. Jun

Wie gestaltet man in kürzester Zeit das Qualitätsmanagement, die IT-Sicherheit, das Vertragsmanagement und mehr neu? Dass die entscheidende Lösung oftmals aus dem eigenen Netzwerk kommt, zeigt das Beispiel der Stadtwerke Kempen. https://bit.ly/3e2mbQM#qualitätsmanagement

Wir suchen Talente:
Frontend Development (React) mwd
Du bist Meister im Scrum-Poker und hast tadellose Manieren? Dann bewirb dich jetzt.

Alle Jobs

Umweltmanagement für Unternehmen

Umweltfreundliche Organisation nach ISO 14001

  • Anforderungen der ISO 14001 erfüllen
  • Umweltmanagement effizient gestalten
  • Interne & externe Audits durchführen
Lesezeit
6 Min.

Das Thema „Umwelt“ ist der am häufigsten nachgefragte Aspekt für Managementsysteme gleich nach dem Qualitätsmanagement. Viele Unternehmen haben erkannt, dass der Schutz der Ressourcen und der Umwelt auch für die nachhaltige Entwicklung der Organisation eine wichtige Rolle spielt. 

Auch Kunden, Lieferanten und Interessenvertretungen haben Impulse gesetzt. Es wird verstärkt darauf geachtet, dass Unternehmen nachhaltig und umweltbewusst agieren. Mit einem übersichtlichen und zertifizierten Umweltmanagement erfüllen Sie unkompliziert und schnell die an Sie gestellten Anforderungen.

Vorteile eines Umweltmanagementsystems

  • Verbesserte Energie- und Ressourceneffizienz führt zu Kosteneinsparungen. 
  • Identifikation und Beseitigung von Fehlerquellen und Risiken für den Umweltschutz.
  • Erhöhte Rechtssicherheit und minimiert Haftungsrisiken.
  • Optimierter Umweltschutz führt zu einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit.
  • Mitarbeitende können schnell auf Dokumentation, Anweisungen und Vorlagen zugreifen.
  • Das Thema wird nachhaltig im Unternehmen verankert.

Umweltmanagement nach ISO 14001

Wichtig für eine erfolgreiche Umsetzung ist es, ein Umweltmanagementsystem (UMS) einzuführen und stetig weiterzuentwickeln. Verschiedene Rollen, wie der Umweltmanagementbeauftragte, sorgen dafür, dass eine effiziente Betreuung gewährleistet ist. Die wichtigste Norm hierfür ist die ISO 14001. Das Umweltmanagement setzt da an, wo Unternehmensprozesse sich auf die Umwelt auswirken können – zum Beispiel, wenn Ressourcen genutzt werden, Emissionen oder Abwässer entstehen. Dabei können Unternehmen bewährte Management-Instrumente anwenden.

Die ISO 14001 ist der einzige zertifizierbare Standard einer ganzen Normen-Familie für Umweltmanagement. Die Norm bietet einen Leitfaden für die Einführung und Umsetzung Ihres Umweltmanagementsystems und dessen Zertifizierung basierend auf Anforderungen an die Strukturierung und Steuerung von Prozessen und Verfahren. Für eine Zertifizierung nach ISO 14001 muss das Umweltmanagementsystem die Anorderungen erfüllen.

Das übergeordnete Ziel einer ISO 14001-Zertifizierung ist, den Umweltschutz zu fördern, Umweltauswirkungen zu reduzieren und damit Umweltziele richtig umzusetzen – im Einklang mit wirtschaftlichen, sozialen und politischen Erfordernissen. Um die definierten Umweltziele zu erreichen, ist für die Norm außerdem der PDCA-Zyklus wichtig.

​​​​​​​Warum nach ISO 14001 zertifizieren? 

  • Internationale Anerkennung des Umweltmanagementsystems
  • Bessere Umweltleistung durch klar definierte Umweltziele
  • Laufende Verbesserung des Umweltmanagementsystems
  • Wettbewerbsvorteile durch das ISO 14001-Zertifikat

Umweltmanagement nach EMAS

Das Eco-Management and Audit Scheme (EMAS), auch bekannt als EU-Öko-Audit oder Öko-Audit, wurde von der Europäischen Union als freiwilliges Instrument entwickelt und ist ein Gemeinschaftssystem aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung für Organisationen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen.

  • EMAS ist für alle Branchen und Betriebsgrößen offen.
  • Es deckt alle Anforderungen der DIN EN ISO 14001 ab.
  • Es ist weltweit anwendbar.

EMAS ist umfassender als die DIN EN ISO 14001: Zu EMAS gehören auch gesetzliche Regelungen über die Zulassung und Überwachung der Umweltgutachter/innen und die Registrierung der Unternehmen und Organisationen, einschließlich einer Behördenabfrage zur Einhaltung der Rechtsvorschriften. 

Der PDCA-Zyklus

Der PDCA-Zyklus steht für Plan – Planen, Do – Ausführen, Check – Bewerten und Act – Optimieren. Diese Schritte sind in der Norm fest verankert: 

  • Planen der Umweltziele und Maßnahmen
  • Ausführen der definierten Maßnahmen und Prozesse
  • Bewerten der Wirksamkeit der Prozesse
  • Optimieren der Prozesse und Verfahren bei Bedarf

Innerhalb kurzer Zeit haben wir unser Umwelt- und Qualitätsmanagement in orgavision nach den neuen ISO Normen 14001 und 9001 aufbauen können.

Umweltmanagement mit orgavision

Neu im Thema? 

Mit dem orgavision Content-Paket Umweltmanagement dokumentieren Sie kritische Umweltprozesse ganz einfach in Ihrem orgavision.

  • Chancen-Risiken-Bewertungen
  • Aufwandsabschätzungen
  • Maßnahmenpläne
  • Inkl. Analyse- und Bewertungsbögen

 

Vorlagen für Ihr Umweltmanagementsystem

  • Perfekt für Praktiker
  • Sofort einsatzbereit
  • Digital & papierlos
  • Checkliste zur Umsetzung in 14 Schritten
  • Projektmanagement für Umweltschutzaspekte
  • Integration in die High Level Structure (HLS)
  • Zertifizierungskonform nach DIN ISO 14001:2015

Das Content-Paket  für Ihr
Umweltmanagement nach ISO 14001
 

Starthilfe für Ihr Unternehmenshandbuch

Musterinhalte für Ihr Umweltmanagementsystem nach ISO 14001:2015

Das Content-Paket unterstützt Sie in einfachen Schritten, ein zertifizierungskonformes Umweltmanagement in Ihrem orgavision zu integrieren. Wir helfen auch gern bei der Einrichtung der Vorlagen in Ihrem Handbuch.

879,00 €

Stetige Verbesserung mit PDCA

Auch der kontinuierliche PDCA-Zyklus wird in orgavision optimal unterstützt. Was kann besser gemacht werden, was läuft falsch und ist zu korrigieren? Vorschläge von Mitarbeitenden, interne und externe Audits, Ideen oder Maßnahmen aus Besprechungen etc. führen immer wieder zu Verbesserungsmaßnahmen. Für alle Vorschläge und Möglichkeiten dient das orgavision Ereignismanagement als Speicher. Hier können Sie alle eingehenden Ereignisse erfassen, in Teams bearbeiten und überblicken – damit keine gute Idee verloren geht.

Ereignismanagement-Modul