ov-logo-w ov-logo-b600
Twitter
@orgavision ∙ 23. Nov

Für alle Bildschirmgrößen und Geräte – ergonomischer & übersichtlicher: orgavision ist #mobil 🎉 
Das heutige #Release ist ein #Meilenstein unserer #QM-Software.
https://bit.ly/3nMnN5Q

Wir suchen Talente:
Senior Frontend Development (TypeScript & React) mwd
Du bist Meister im Scrum-Poker und hast tadellose Manieren? Dann bewirb dich jetzt.

Alle Jobs

Kontinuität und Innovation: Deutsche Zählergesellschaft profitiert von Qualitätsmanagement mit orgavision

DZG – Deutsche Zählergesellschaft
  • Branche: Produktion und Industrie
  • Standort: Oranienburg
  • Mitarbeitende: ca. 120
  • Betriebsmodell: Software as a Service
  • Normen: ISO 9001
  • Projektverantwortlicher: Peter Georg
Lesezeit
6 Min.

Fokus
Optimierung und Digitalisierung des Qualitätsmanagements

Organisation
Die Deutsche Zählergesellschaft (DZG) ist Hersteller eines breiten Spektrums an Messsystemen - vom Smart Meter bis hin zum elektronischen Messsystemen. Hinzu kommen Dienstleistungen für Haushaltskunden, Gewerbetreibende und externe Messstellenbetreiber wie Zählermanagement, Prüfung, Wartung und Eichen.

Herausforderung
Gewachsene, zeitaufwendige Abläufe im Qualitätsmanagement in schlanke Prozesse transformieren

Lösung
Integration eines modernen Tools für das Qualitätsmanagement

Mehrwert
Lebendiges Qualitätsmanagement gestaltet Prozesse bei der DZG spürbar effizienter und schafft Raum für neue Innovationen.


Deutsche Zählergesellschaft im Wandel

Bereits 1919 gegründet ist die Deutsche Zählergesellschaft (DZG) ein Traditionsunternehmen, das im Kontext der digitalen Energiewende Kontinuität mit Innovation geschickt kombiniert. Neben der Eichung von Elektrizitätszählern unterschiedlichster Fabrikate steht die DZG heute für zukunftssichere, kundenorientierte und modulare Lösungen im Bereich des Zählermesswesens. Die Veränderungen am Markt haben die DZG 2018 dazu veranlasst, wieder verstärkt mit der Entwicklung und Fertigung von Elektrizitätszählern (Smart Metern) zu beginnen. Hier gehört die DZG mittlerweile zu den führenden Unternehmen der Branche.

»Die von orgavision vorbereiteten Unterlagen waren auf den Punkt genau und entsprachen dem, was ich in einer IHK-Schulung als Best-Practice kennengelernt hatte.«

Qualitätsmanagement: neuer Unternehmensfokus fordert mehr Effizienz

Diese Transformation hin zu einem Unternehmen der Zukunft sollte sich auch in digitalisierten Prozessen widerspiegeln – beispielsweise im Qualitätsmanagement. Mit 350 Word- und Excel-Dokumenten, 160 Formblättern und ebenso vielen Prozessbeschreibungen war jenes bis zum Jahr 2018 davon noch weit entfernt. „Alle relevanten Informationen pflegten wir in Excel-Tabellen und verteilten die Dokumente in Papierform an die Mitarbeitenden. Dafür standen in allen Abteilungen dicke Ordner parat“, erinnert sich Peter Georg, Prüfstellenleiter EBB1/QMB bei der DZG. Aktualisierte Dokumente musste der QM-Beauftragte manuell austauschen, um sie in allen Bereichen auf dem aktuellen Stand zu halten. „Unsere Audits für die ISO 9001 haben wir damit zwar stets bestanden, der Prozess war aber sehr ineffizient und ein wahrer Zeitfresser.“

 

Im Frühjahr 2018 nahm die DZG dann eine komplett neue Fertigungsstrecke in Betrieb und schnell wurde klar: Mit der Neuproduktion von Geräten stand man auch vor der Entscheidung, ob das alte QM-System angepasst oder eine neue Lösung eingeführt werden sollte. „Mit der Einführung der neuen Fertigungseinheit hat sich die DZG praktisch neu erfunden. In diesem Sinne entschieden wir uns dazu, auch administrative Prozesse zu modernisieren. Das Qualitätsmanagement stand dabei natürlich auch auf der Agenda. Folglich machten wir uns auf die Suche nach einer zeitgemäßen QM-Lösung“, erklärt Peter Georg.

Fachwissen und persönliche Beratung überzeugen

Unter 15 verschiedenen Anbietern aus einer Online-Recherche schafften es vier Lösungen auf die Shortlist. Schließlich konnte orgavision überzeugen: Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Übernahme der Dokumenten-Organisation und der bedarfsgerechten Vergütung war auch der Zugriff aus der Cloud ein entscheidendes Argument. Damit sollten Mitarbeitende der DZG vollkommen ortsungebunden auf das QM-System zugreifen können. Die Einrichtung eigener Server war zudem nicht notwendig. „Außerdem war der erste persönliche Kontakt mit orgavision bereits sehr überzeugend. Die Mitarbeitenden waren top vorbereitet, fachlich versiert und kundenorientiert“, beschreibt Peter Georg. Die Entscheidung fiel deshalb in kurzer Zeit auf orgavision.

Schlanke Prozesse sorgen für mehr Effizienz im Qualitätsmanagement

Nach der Entscheidung für die Lösung startete die eigentliche Arbeit mit orgavision: Die Aufnahme aller für das Qualitätsmanagement relevanten Dokumente. Mit einem von orgavision vorgeschlagenen QM-Grundgerüst konnte die DZG sich bereits an einem roten Faden orientieren. „Die von orgavision vorbereiteten Unterlagen waren auf den Punkt genau und entsprachen dem, was ich in einer IHK-Schulung als Best-Practice kennengelernt hatte“, erläutert Peter Georg. In Schulungen lernte der QM-Beauftragte dann alle Details der neuen Lösung kennen: von der Dokumentenerstellung über die Bearbeitung von Reklamationen bis hin zum Ereignismanagement. „Die Schulungen waren stets auf die Prozesse der DZG ausgerichtet und praxisorientiert,  sodass wir direkt mit der operativen Arbeit beginnen konnten.“

 

Die Einführung der neuen QM-Lösung verlief reibungslos und die Akzeptanz der Anwender:innen war von Beginn an hoch. Durch die Möglichkeit, Dokumente hochzuladen oder diese im Tool eigens zu kreieren, entsteht zum einen ein durchgängiges Erscheinungsbild aller Dokumente, zum anderen geht die operative Arbeit effizient von der Hand. „Ältere Dokumente, die noch brauchbar erschienen, haben wir zunächst hochgeladen und diese dann sukzessive ersetzt. Mit orgavision konnten wir dadurch innerhalb von sechs Monaten sämtliche Dokumente auf Papier komplett ablösen“, berichtet Peter Georg.

Ein Gewinn auf allen Ebenen

Mit der integrierten Lösung für das Qualitätsmanagement hat die DZG spürbar an Effizienz gewonnen. Sämtliche Prozesse sind nun digitalisiert, klar strukturiert und verständlich aufbereitet. Aktualisierungen und Optimierungen lassen sich mit wenigen Klicks umsetzen. „orgavision arbeitet automatisch mit Verweisen, dadurch bleiben alle Dokumente auf dem neuesten Stand. Das heißt, es gibt nur noch ein Dokument auf dem Server − einfacher geht es nicht“, betont Peter Georg die Vorteile der neuen QM-Lösung. So ist auch die Umsetzung von Innovationen innerhalb kürzester Zeit möglich: Wird ein Prozess angepasst, werden alle Mitarbeitenden darüber benachrichtigt – früher dauerte das oft mehrere Wochen. Durch eine Formblattänderung in orgavision konnte außerdem eine Fehlerquelle in der Bearbeitung von Stromzählern auf null reduziert werden: „Stromzähler müssen verschiedene Stufen durchlaufen. Am Anfang wird je Produkt entschieden, welche Teilprozesse das sind. Früher war im Durchlaufbeleg nicht zu erkennen, welchen Pfad des Prozessbaums das entsprechende Teil nehmen sollte. Heute ist auf dem Formblatt eindeutig ersichtlich, welche die richtige Teilprozesskette ist“, beschreibt der QM-Beauftragte. Mit einem klaren Rechtemanagement sind zudem Zugriffsmöglichkeiten für jeden einzelnen Mitarbeitenden umsetzbar.

Transparent und übersichtlich im Audit

Auch in den ersten Audits konnte orgavision bei der DZG überzeugen. „Bereits im Dezember 2020 fand das erste Audit für die ISO 9001-Zertifizierung komplett ohne Papier und nur einem Laptop statt. Für den Auditor war alles transparent und übersichtlich“, erinnert sich Peter Georg, „Entsprechend war auch das Audit im Jahr 2021 ein voller Erfolg.“ Die DZG lebt das Qualitätsmanagement heute als lebendigen Prozess. Mit orgavision verwaltet Peter Georg mittlerweile auch Normen und Vorschriften für die Fertigung von Verbrauchsmessgeräten einfach strukturiert. Künftig sollen auch für neue Geschäftsfelder Formblätter in orgavision erfasst werden. „Den Austausch mit Fachexperten und anderen QM-Beauftragten schätze ich darüber hinaus sehr – so gewinnen wir immer neue Inspirationen für weitere Optimierungen.“


Über die Deutsche Zählergesellschaft

Die Geschichte der Deutschen Zählergesellschaft reicht zurück bis ins Jahr 1919. Als Traditionsunternehmen steht sie für einzigartige Kundenbindung. Die DZG ist Hersteller eines breiten Spektrums an Messsystemen − vom Smart Meter bis hin zu elektronischen Messsystemen. Hinzu kommt die gesamt Bandbreite an Dienstleistungen wie Zählermanagement, Prüfung, Wartung und Eichen sowie zeitgemäßes und nachhaltiges Zählermanagement für Haushaltskunden, Gewerbetreibende und externe Messstellenbetreiber.

Finden Sie den passenden Projektbericht